« All things monkey... |  main  | Wocoa Frankfurt 2006 »

Brot - nicht für die Welt - sondern für Lars Ruppel aus Marburg

Posted by dom on Thu Mar 23 10:31:19 +0100 2006

Gestern war er. Der erste Wasserburger Poetry Slam im Narrenkeller . Es gab einen Slam vom feinsten – 9 Slammer – insgesamt ca. 30 Zuschauer – alles in allem sehr heimelig.

Inhaltlich war alles dabei, vom Dönerstand über morbides Endtime Entertainment, Frauen, denen gewünscht wird, auf der Toilette in einer peinlichen Situation zu versteinern um dann einmal in einer Ausstellung von einem kind umgestoßen zu werden, kaffeekochenden Männern in fremden Küchen, bis hin zum Brot für Lars Ruppel.

Wenn man ihn früge welches Brot man für ihn büke… – so ähnlich begann es – dann ein kalauer: er würde es Bread Pitt nennen. Nach einer Aufzählung sämtlicher absurdester absolut gekonnt intonierter deutschen Brotsorten gab er dem Publikum den Rest. Ein Brot welches so männlich sei, dass man sich nur eine Scheibe mit dem Revolver abschiessen könne. Ein Brot das Strahlung abschirmt. Ein Brot, das man getrost mit ein Steak belegen kann. Am Ende hatten die Zuschauer das sprichwörtliche Pipi in den Augen und zum teil schwerste Atemnot.

Ein grandioser Abend – und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten im Mai.

Nachtrag: Die Brot Performance wurde andererorts per audio festgehalten: 1. Runde – Lars Ruppel

2 responses to 'Brot - nicht für die Welt - sondern für Lars Ruppel aus Marburg'

  1. “hi ,nice site!

  2. “hi ,nice site!

write a comment.... (textile enabled)
author
email
url
Body